Infos

Das Schloss

Das Schloss in Prime World ist ein wichtiger Teil des Spiels, in dem der Lord sein gesamtes strategisches Geschick unter Beweis stellen kann. Dabei hat der Spieler nicht nur Spaß bei der Steuerung der Wirtschaft, sondern bekommt auch einen alternativen Weg zur Entwicklung seiner Figuren.

Üblicherweise sind die Basis jeder Wirtschaft die Menschen. In Prime World wird die Einwohnerzahl des Schlosses durch die Aufnahmekapazität der Wohngebäude auf seinem Gelände definiert. Bei den gegnerischen Fraktionen werden sie etwas anders genannt, doch im Wesentlichen sind die Bauten identisch.

Es gibt einfache Häuser – Hütten bei den Adorniern und Baracken bei den Dokts. Sie sind billig und klein, was von Vorteil sein kann, da das Gebiet innerhalb der Schlossmauern begrenzt ist. Die Hütten bieten allerdings nur wenigen Menschen Platz und bringen nur fünf Silbermünzen für drei Tage. Dann gibt es Privathäuser bei den Adorniern und Herrenhäuser bei den Dokts, die am meisten Platz bieten. Sie bringen weitaus mehr Geld ein, benötigen aber auch viel mehr Bauplatz. Zwischen den beiden Extremen gibt es noch Cottages/Blockhäuser und Villen/Gehöfte, die über eigene einzigartige Parameter verfügen.

Rohstoffe bilden die zweite Säule der Wirtschaft. Bei den Dokts sind es Erz und Holz, bei den Adorniern Kautschuk und Seide. Die Seide wird in den Webereien gesponnen und Kautschuk auf den Plantagen der Kautschukbäume gesammelt. Die Rohstoffe werden für andere Gebäude benötigt sowie für die Herstellung des Hauptprodukts, für das im Grunde die ganze Schlossbevölkerung schuftet: Prime-Kristalle!

Denn künftig kann man daraus die für die Helden so wichtigen Talente herstellen, darunter solche, die die Abhängigkeit von PvP-Kämpfen verringern.

Wie bei jedem anderen vernünftigen Wirtschaftsstrategie-Spiel muss die Bevölkerung des Prime World-Schlosses ernährt werden, die Rohstoff- und Produktionsvorräte müssen irgendwo gelagert werden. Deine Helden müssen sich erholen, und die Talentsammlung benötigt einen Ort zum Archivieren. Das heißt, dass der Lord sich neben den Werkshallen auch um die Errichtung von Lagern, die Erweiterung des Ackerlandes und um die Viehzucht kümmern sowie Platz für Badehäuser und für Bibliotheken vorsehen muss.

Und nach getaner Arbeit kann er sein Schloss einzigartig und unvergesslich gestalten, mit Farben, Skulpturen und anderen gartenbaulichen Ausschweifungen. Dadurch wird jedes Schloss einzigartig, originell und unverwechselbar.

Dabei ist das noch nicht alles. Jedes Gebäude auf dem Schlossgelände kann mehrfach optimiert werden, was seine Qualität verbessert und die Möglichkeiten erweitert. Das sind paradiesische Zustände für die Liebhaber von wirtschaftlichen Strategien, denn das Spiel kann absolut nach den Vorlieben des Spielers organisiert werden. Auf diese Weise eröffnen sich dem Spieler weitreichende Möglichkeiten, um seinen eigenen Weg zu gehen, indem er die Wirtschaft seines Schlosses steuert. Wenn du möchtest, kannst du deinen Schwerpunkt auf die Wirtschaftsstrategie legen, Silber verdienen und so die Erholung deiner kampfmüden Helden beschleunigen. Oder du konzentrierst dich auf die Herstellung von Talenten, sodass deine Figuren in weniger Spielen höhere Ergebnisse erzielen können. Oder aber du entwickelst dein eigenes kriegswirtschaftliches Modell.

Und was die Zukunft angeht, so wollen die führenden Experten des Dokt-Imperiums und die Bewahrer von Adornia die Lords mit Baukonstruktionen und Anleitungen für die Errichtung von absolut neuen Gebäuden versorgen.

Mit Freunden teilen