Das Imperium

Gesichtsloser

 

Einst galt er als der beste Chirurg im Imperium der Dokths, zu Tausenden wurden tödlich Verwundete und hoffnungslos kranke Menschen zu ihm gebracht. Doch selbst nach den kompliziertesten Operationen legte der berühmte Arzt die Hände nicht in den Schoß: Er hatte einen Traum - die menschliche Haut unverwundbar zu machen, damit die Menschen keine Verletzungen und Verstümmelungen mehr erleiden müssten.

Als die Vorbereitungsphase abgeschlossen wurde, entschied er sich, den ersten Versuch durchzuführen. An sich selbst. Zunächst verlief alles nach Plan: Eine speziell entwickelte Prime-Fraktion drang in die Haut ein... und ein fürchterlicher Schmerz durchzuckte den experimentierfreudigen Mediziner, doch er zwang sich, des großen Ziels wegen durchzuhalten - bis er das Bewusstsein verlor. Als er wieder zu sich kam, stellte sich heraus, dass sein Körper schon angefangen hatte, sich zu zersetzen. Vergeblich suchte er nach einem Gegengift, und da es unter den Dokths keinen ihm ebenbürtigen Arzt gab, wandte sich der Chirurg an die Magier des Königreiches Adornien. Vermutlich wirkten ihre Beschwörungen nicht ganz richtig... Denn nachdem er weitere schlimme Schmerzen hatte über sich ergehen lassen müssen, merkte er, dass sein Körper schwindender wurde.

Die Verzweiflung und die Überzeugung, dass die Adornier ihm aus reinem Neid auf seine Fähigkeiten nicht geholfen haben, beraubten den großen Chirurgen seiner vorherigen Zurückhaltung und der Fähigkeit, Leben zu retten. Er verlor die Hoffnung, sein altes Aussehen zurückzubekommen und wollte nur noch eines - all diejenigen finden und vernichten, die sich über seinen verlorenen Traum lustig gemacht hatten.

Eine Maske verbarg von nun an sein Gesicht, die Kleidung verbarg den von Tag zu Tag schwindenden Körper, und der Chirurg wurde zum Gesichtslosen, zu einem schleichenden Schatten, zu einem brutalen und meisterhaften Mörder: Denn vom Skalpell bis zum Kampfmesser ist es nur ein einziger Schritt. Die Rache hatte seine Seele von innen ausgebrannt, und das Leid seines Opfers bereitet ihm ein perverses Vergnügen. Der Gesichtslose ist sogar imstande, ein Opfer zu verhöhnen, indem er Bedauern darüber heuchelt, dass er es töten muss.

Talente

Mystischer Mörder

Jede Verwendung der Fertigkeit vergrößert die Chance des Helden auf einen kritischen Treffer. Der Effekt wirkt für einige Sekunden. Bei einer mehrfachen Nutzung der Fertigkeit erhöht sich der Effekt proportional.

Klinge der Finsternis

Der Held fügt dem Gegner mit einem Dolchwurf Schaden zu. Wenn der Held sich auf eigenem Terrain befindet, trifft seine Klinge als Querschläger den nächststehenden Gegner und schadet auch ihm. Nach dem Erlernen des Talents „Einschneidender Wurf“ verlangsamt die Klinge die Bewegung des Opfers.

Todesschlag

Der Schaden durch kritische Treffer des Helden erhöht sich. Wenn der Held sich auf eigenem Terrain befindet, stellen seine kritischen Treffer Gesundheit wieder her. Ein kritischer Treffer, der die Gesundheit des Feindes unter einen bestimmten Level bringt, tötet ihn. Je höher der Intellekt des Helden, desto leichter kann er den Feind töten.

Schimmer

Der Held bewegt sich an den angegebenen Ort. Nach dem Erlernen des Talents „Aufflammen der Finsternis“ wird allen Gegnern in der Nähe durch die Bewegung des Helden ein Schaden zugefügt und sie werden geblendet. Das Talent „Schattentanz“ vermindert die Regenerationszeit des Energieverbrauchs auf die Hälfte.

Antlitz des Todes

Der Held nimmt seine Maske ab und zeigt dem Gegner sein Gesicht. Sein Opfer erschrickt und der Held erhält für eine längere Zeit die Chance für einen kritischen Treffer. Nach dem Erlernen des Talents „Schauriger Schrecken“, wenn das Opfer während der Wirkung von „Antlitz des Todes“ stirbt, erhöhen sich die Kraft und die Intelligenz des Helden für eine längere Zeit.

 

Mit Freunden teilen