Das Imperium

Nachtschatten

 

Wer will sich schon um eine einsame Waise in einer unruhigen Grenzsiedlung kümmern? Das Mädchen wurde von den Türschwellen verjagt, und nur ein Mentor im Ruhestand versprach der Ärmsten seine Hilfe. Doch selbst die erfahrensten Lehrer konnten bei ihr keine heldenhaften Ansätze oder ungewöhnliche Fähigkeiten feststellen.

Und doch blieb der unerwartete Förderer bei seinem Entschluss, ihr zu helfen und beschloss, sich selbst um ihre Bildung zu kümmern - er hatte sofort begriffen, dass die junge Frau sich nicht ohne Grund herumtreibt: Der Ruf des Primes würde sie zu den Gipfeln des Ruhms führen. Der Mentor besorgte einen geheimnisvollen Fächer, ein seltsames Artefakt, das von keinem gesteuert werden konnte. Anfangs konnte auch die arme Waise nicht damit umgehen, häufige Stimmungsschwankungen hinderten sie daran, sich auf die gestellte Aufgabe zu konzentrieren, doch der Mentor versicherte ihr immer und immer wieder, dass sie früher oder später erfolgreich sein würde.

Als der Einsatztrupp der Adornier die Stadt stürmte, war die junge Frau zunächst ratlos. Doch als sie sich an das Vertrauen ihres Lehrers erinnerte, schwang sie ihren Fächer und plötzlich... verbarg eine unsichtbare Decke die Bewohner der Siedlung vor den erbarmungslosen Feinden. Bloß den Menschen, der ihr am nächsten und teuersten war, konnte sie nicht mehr retten: Der Mentor führte den Kampf an den Mauern an und wurde in Gefangenschaft genommen. Seine Peiniger folterten ihn, um das Geheimnis des Verschwindens der Bewohner zu erfahren, doch er erzählte ihnen nichts.

Als die Feinde sich zurückzogen, deaktivierte die Heldin den Schutz und verließ die Siedlung unbemerkt. Die traurige und schweigsame Schönheit schwor sich, dass sie niemals wieder jemand ihretwegen sterben sollte, der ihr nahestand. Sie würde alle beschützen, die sie schützen konnte. Man erzählt sich, dass sie zum Lord ging und ihn aufforderte, sie in den Dienst zu nehmen.

Sie wurde zum verstohlenen Schatten unter den Helden, diejenige die bis zum Letzten ihre Verbündeten deckt und die Feinde gnadenlos vernichtet.

Talente

Decke

Die Heldin wird unsichtbar, wenn sie keinen Schaden zufügt, oder ihre Gesundheit unter einen bestimmten Level fällt.

Magischer Fächer

Die Heldin wirft den Fächer in die Luft und fügt dem Ziel magischen Schaden zu. Bei der Verwendung auf eigenem Terrain wird die Ausdauer des Ziels vermindert. Nach dem Erlernen des Talents „Fegefächer“ wird das Ziel durch den Schlag von der Heldin weggeschleudert und erleidetet physischen Schaden. Je näher der angegriffene Feind zur Heldin steht, desto mehr Schaden bekommt er vom Fächer und umso weiter wird er weggeschleudert.

Schutz des Schattens

Das Ziel wird unter einem Schutz bedeckt, der es unsichtbar macht. Nach dem Erlernen des Talents „Großzügigkeit des Schattens“ bekommen die Helden unter der Decke mehr Prime für die Gegner, die in der Nähe getötet wurden. Nach dem Erlernen des Talents „Überraschungsvorteil“ erhöhen sich Stärke, Wille, Intelligenz und die Ausdauer des Ziels unter der Decke. Bei der Verwendung auf eigenem Terrain erhöht sich die Geschwindigkeit des Ziels etwas.

Unsichtbare Hilfe

Alle verbündeten Helden, die neben der Heldin stehen, bekommen einen Bonus zu Intelligenz und Stärke. Das Talent „Grenzenlos“ wirkt sich auf alle Verbündeten unabhängig von der Distanz aus.

Tanz der Fächer

Die Heldin wirft sechs magische Fächer in Richtung der Gegner in der Nähe und fügt ihnen magischen Schaden zu. Falls es weniger als 6 Ziele gibt, werden die Fächer zu gleichen Teilen auf die Feinde verteilt, jedoch nicht mehr als drei Fächer pro Ziel. Bei der Verwendung auf eigenem Terrain wird die Ausdauer der angegriffenen Gegner temporär vermindert. Bei Vorhandensein des Talents „Fegefächer“ stößt die Heldin die von den Fächern angegriffenen Gegner von sich und fügt ihnen einen zusätzlichen Schaden zu. Je näher die Feinde bei ihr stehen, desto weiter werden sie weggeschleudert und umso mehr Schaden wird ihnen zugefügt.

 

Mit Freunden teilen