Das Imperium

Vampir

In früheren Zeiten war sein Geschlecht der einzige Besitzer seines Gebiets, aber nachdem die Katastrophe ausbrach, wurde die vertraute Welt zerstört. Die Grenzen aller Lordschaften des neuen Imperiums wurden unter der Berücksichtigung der Prime-Vorkommen neu verlegt, und das ehemals selbstständige Gebiet wurde zur tiefsten Provinz am Rande einer großen Lordschaft.

Mehrere Jahrzehnte später kam ein junger Lord, um seine neuen Untertanen kennenzulernen. Bei Tageslicht wurde er herzlich empfangen. Nachts aber griff ihn der Turmherr, der letzte Vertreter des alten Geschlechts der Purpurnen Rose, fluchend an: „Ich dulde keine Macht von irgendeinem Imperium über mich!“ Den treuen Helden des Lords gelang es, den Angreifer zu fesseln, aber der Lord war von der Kraft und Kunstfertigkeit seiner Klinge tief beeindruckt. Es ist selten, dass ein einfacher Mensch gegen zwei Helden standhalten kann.

„Du hast dich der Macht des Imperiums widersetzt und verdienst den Tod. Aber ich gebe dir eine Chance: Nimm das Prime zu dir und vielleicht bekommst du statt des Todes ein neues Leben“, sagte der junge dokthische Lord zu seinem Gefangenen.

So erhob sich aus dem Prime der Vampir - Ein Held, der nach Blut und Lebensenergie dürstet. Die Purpurrose, das Symbol des alten Geschlechts, erleichtert das Leiden der zahlreichen Feinde des Dokths-Imperiums, wenn der blutige Strich seines Degens ihrem Lebensweg ein plötzliches Ende setzt. Mit einem Blutritual stockt der Vampir seine Lebensenergie auf, indem er sie den Gegnern wegnimmt und in der Dunkelheit verschwindet.

Talente

Unstillbarer Durst

Der Held erneuert seine Gesundheit in der Menge, in der er sie durch einen Angriff oder durch die Klassentalente verloren hat, setzt aber Gesundheit statt Energie für deren Freischalten ein. Die Gesundheit des Helden erhöht sich von seiner maximalen Energie. Wird der Einsatz vom eigenen Terrain ausgeübt, verbrauchen die Klassentalente weniger Gesundheit.

Blutiger Federstrich

Fügt dem Ziel magischen Schaden zu und erneuert, falls das Ziel getötet wurde, teilweise eigene Gesundheit. Wird der Einsatz vom eigenen Terrain ausgeübt, senkt er vorläufig die Ausdauer (von der Kraft) und den Willen (von der Intelligenz) des Ziels für einige Sekunden, abhängig vom höchsten Wert des Helden. Nach dem Erlernen der Talents „Tiefer Schnitt“ fügt er dem Ziel einen zusätzlichen physischen Schaden zu und stellt mehr Gesundheit wieder her, falls der Blutige Federstrich das Ziel tötet.

Purpurrose

Der Held wirft eine Purpurrose, die allen Gegnern auf ihrem Weg magischen Schaden zufügt. Nach dem Erlernen der Talents „Umhüllender Schimmer“ markiert sie den letzten getroffenen Helden mit einem Zeichen, das es ihm erlaubt, indem er das Talent erneut einsetzt, sich auf dessen Rücken zu setzen und für einige Sekunden unbeweglich zu machen.

Verdeckender Nebel

Erschafft für einige Sekunden einen Bereich, in dem der Held unsichtbar ist und die Feinde sekündlich Schaden bekommen. Die Angriffe und der Einsatz der Talente machen den Helden für eine kurze Zeit sichtbar. Nach dem Erlernen des Talents „Panzer der Finsternis“ vermindert sich der Schaden, der dem Helden in diesem Bereich zugefügt wird.

Blutritual

Betäubt den feindlichen Helden und fügt innerhalb weniger Sekunden einen erheblichen Schaden zu. Dabei wird die eigene Gesundheit um die gleiche Menge wiederhergestellt. Nach dem Erlernen des Talents „Letzter Tropfen“ wird man für einige Sekunden nach dem erfolgreichen Blutritual gegen die Kontrolle immun, oder es hebt alle negativen Wirkungen auf den Helden auf und macht ihn für längere Zeit immun gegen die Kontrolle, wenn die Wirkung der Fähigkeit vorzeitig abgebrochen wurde.

 

Mit Freunden teilen