Die Bewahrer

Sturmwerfer

 

In der Nacht als der Regen in Strömen niederprasselte, und Blitze wie Speere in die Erde schlugen, wurde dieser Held geboren. Der erste Schrei des Säuglings erschallte zeitgleich mit einem ohrenbetäubenden Donnergrollen, und der Blitz, der den Nachthimmel spaltete, spiegelte sich in seinen neugierigen Augen wider.

Daraufhin erhielt der Junge den Namen Sturm. Er war ein intelligentes und gleichzeitig eigensinniges Kind. Aber nicht das war das Sonderbare an ihm. Immer wenn er traurig war, fing es an zu regnen, und wurde er zornig, wuchsen die Donnerwolken auf ein vielfaches und blendende Blitze teilten die Luft. Sturm konnte mit einem Schnipsen seinen Fingern einen Funken erzeugen, und wenn er guter Laune war, tanzten kleine Flammen in seinen Augen.

Allen war klar, dass für diesen Jungen nur eine Zukunft als Held in Frage kam. Als aber die Leute den lokalen Lord um Hilfe baten, ihm bei der Entwicklung seiner Heldenfähigkeiten zu unterstützen, lehnte er ab. Er war davon überzeugt, dass er seinem Schicksal allein begegnen muss.

Donner begab sich in die Wüste Sik'Hayya. Lange irrte er auf den endlos scheinenden Sanddünen umher. Am dritten Tag seiner Wanderung brach ein Wüstensturm los. Grelle Blitze entstanden zwischen dem düsteren Himmel und der aufgeheizten Erde und vernähten die Dünen mit den dunklen Wolken. Die Luft knackte und knisterte, während die Blitze herabprasselten und mit dem Sand Glas verschmolzen. Sturmwerfer schwebte inmitten der tobenden Elemente und ließ die Blitze seinen Körper finden. Das Gewitter wurde immer heftiger, eine Entladung folgte der anderen, die Atmosphäre glühte in der Farbe des Prime. Und plötzlich war alles still... Der Held hatte den Sturm gezähmt!

Lange Zeit über hielt er sich für den einzigen Bezwinger von Blitz und Donner in seiner Welt, doch auch auf der Seite der Dokths tauchte ein Held auf, dem sich das himmlische Feuer beugte. Als Sturmwerfer dies erfuhr, zog er los, um den anderen Auserwählten des Gewitters zu finden und sich mit ihm zu messen.

Talente

Kettenblitz

Durch die Verwendung jeglicher Talente bekommt der Held den Effekt "Blitz und Donner", der zu einem gewöhnlichen Angriff den Effekt des „Kettenblitzes“ hinzufügt. Bei einer mehrmaligen Verwendung der Fertigkeit summiert sich der Effekt und der Schaden der Ziele erhöht sich. Mit der Zeit nutzt sich der Effekt ab und fügt weniger Schaden zu.

Donnerhammer

Der Held wirft den Hammer nach dem Gegner und fügt ihm Schaden zu. Nach dem Erlernen des Talents „Schockschlag“ wird das Ziel durch den Hammer betäubt, und seine Geschwindigkeit und Beweglichkeit verringern sich.

Kugelblitz

Der Held sendet einen „Kugelblitz“ mit einer beschränkten Flugweite aus. Wenn er das Ziel erreicht hat, explodiert der Blitz und fügt Schaden hinzu. Wenn der „Kugelblitz“ auf eigenem Terrain explodiert, wird auch Gegnern in unmittelbarer Reichweite Schaden zugefügt. Nach dem Erlernen des Talents „Elektrische Verbrennung“ verlieren die gestreiften Feinde für einige Sekunden Ausdauer und Willen.

Kurzschluss

Innerhalb einiger Sekunden fügt der Held den Feinden hinter sich Schaden in der Bewegung zu. Nach dem Erlernen des Talents „Blitzgeschwindigkeit“ und bei der Verwendung des „Kurzschluss“ bekommt der Held einen Bonus zur Bewegungsgeschwindigkeit.

Himmlischer Zorn

Diese Fähigkeit trifft alle Gegner auf der Karte mit einem Blitz, ihnen wird erheblicher Schaden zugefügt. Wenn sich die Gegner auf dem Terrain des Helden befinden, werden sie durch den Blitzeinschlag zusätzlich verlangsamt.

Nach dem Erlernen des Talents „Wut des Sturms“ wird jedem getroffenen Gegner zusätzlicher Schaden zugefügt.

 

Mit Freunden teilen