Die Bewahrer

Flammenschweif

 

Seit ihrer Kindheit ranken sich um Flammenschweif zahlreiche Legenden. Manche erzählen, dass am dritten Tag nach ihrer Geburt in ihrem Haus ein heftiger Brand ausbrach. Die unerträgliche Hitze und der dichte Rauch verhinderten es, dass Helfer zu dem Kind vordringen, und es hatte den Anschein, dass niemand dem Kind helfen könnte. Und plötzlich sprang eine flinke Werfüchsin aus den Flammen - in ihrem Maul hielt sie die kleine Wiege mit dem lachenden, unversehrten Mädchen. Ihren Namen erhielt sie zu Ehren ihrer unerwarteten Retterin.

Wie eine echte Füchsin war Flammenschweif stets sehr aktiv und neugierig und nicht für ein ruhiges Leben geschaffen. Von allen Künsten entschied sie sich für den äußerst gefährlichen Tanz der Flammen, und Bewunderer aus dem gesamten Königreich reisten an, nur um sich von ihren Tanz durch Ringe aus Feuern verblüffen zu lassen. Mit angehaltenem Atem verfolgten die erstaunten Menschen, wie Flammenschweif im Feuersturm verschwand, um dann unversehrt und schön wieder zum Vorschein zu kommen. Doch eines Tages ging etwas schief, und als die Feuer gelöscht wurden, fand man an der Stelle, an der die junge Frau getanzt hatte, nichts als eine Brosche in der Form einer kleinen Flamme.

Sie hatte genug vom Spiel mit dem Feuer - dem Ruf des Prime folgend hatte sie beschlossen, selbst zu Feuer zu werden. Die Flammenbrosche erwies sich als ihr Katalysator, und einem Lord gelang es, die verschwundene Heldin wieder ins Leben zurückzubringen. Doch nach ihrer Wiedergeburt war das Mädchen völlig verändert. Sie liebte es nun alles einzuäschern, es bereitet ihr Freude Dinge brennen zu sehen. Der Krieg half ihr, ihrer neuen Leidenschaft nachzugehen. 

Nun tanzt Flammenschweif auf dem Schlachtfeld in den feindlichen Reihen - und lässt nichts als verkohlte Erde und sterbende Glut zurück.

Talente

Harmonie der Seele

Die Verwendung der Klassentalente stellt die Gesundheit der Heldin wieder her. Wenn die Heldin sich einige Sekunden lang nicht bewegt, beginnt außerdem die Wiederherstellung ihrer Energie.

Wind und Funken

Die Heldin schickt den „Feuerwind“ in eine bestimmte Richtung, und der Wind fügt allen Zielen auf seinem Weg Schaden zu. Nach dem Erlernen des Talents „Trügerischer Wind“ werden die Opfer des „Feuerwindes“ langsamer. Und das Talent „Schneller Wind“ ermöglicht es, die Regenerationszeit der Fertigkeit für jedes getroffene Ziel zu reduzieren.

Spiel mit dem Feuer

Sowohl die gewöhnlichen als auch die speziellen Angriffe der Heldin setzen das Ziel in Brand.

List der Füchsin

Die Heldin erzeugt eine Illusion, die die Feinde ablenkt, und wird selbst für einige Sekunden unsichtbar. Wenn die Heldin sich auf eigenem Terrain befindet, bekommt sie einen Bonus zur Bewegungsgeschwindigkeit für die Dauer der Unsichtbarkeit. Darüber hinaus wird die „List der Füchsin“ automatisch angewandt, falls sich in der Nähe Gegner befinden und die Heldin einen Großteil ihrer Gesundheit einbüßt. Nach dem Erlernen des Talents „Feuertrick“ betäubt die Illusion der Heldin eine Sekunde nach der Erzeugung für kurze Zeit alle Gegner um sie herum.

Feuerschweif

Der Heldin wachsen einige kleinere Fuchsschwänze, die Flammen in den Himmel ausspucken, die, wenn sie vom Himmel zurückkommen, die Gegner treffen und ihnen Schaden zufügen. Nach dem Erlernen des Talents „Flammenschild“ werden der Heldin durch die feindlichen Angriffe weniger Verletzungen für die Dauer des Talents „Feuerschweif“ zugefügt. Der Schaden durch die feindlichen Angriffe wird noch geringer, wenn die Heldin das Talent „Feuerschweif“ auf eigenem Terrain benutzt.

 

Mit Freunden teilen