Die Bewahrer

Assassine

 

Die uneinnehmbare Einöde im Dämmerungs-Gebirge ist seit langem die Brutstätte von vielen berüchtigten Konzepten. Gerüchten zufolge gehört dieses Gebiet ein mächtiger Klan von Auftragskillern, die nur die schwierigsten und gefährlichsten Aufträge annahm. Der Klan vollendete jeden Auftrag - selbst wenn dies das Leben seiner unsichtbaren Kämpfer kostete.

Der Assassine wurde von klein auf im Klan erzogen, und als seine Zeit kam, zögerte er nicht eine Sekunde lang. Er trainierte mit Begeisterung und bestand mit Bravour seine erste Prüfung und seine Trefferquote wuchs von Tag zu Tag.

Eines Tages kam die Stunde seiner letzten Prüfung, nach deren Bestehen er als vollwertiger Krieger gelten würde. Doch als er erfuhr, wer sein Opfer sein würde, war der Assassine zutiefst erschüttert: Ihm wurde aufgetragen, den Meister zu töten, der dem jungen Schüler viele Jahre seines Lebens gewidmet hatte.

In der Nacht drang er unbemerkt in die Gemächer seines Trainers ein, weckte diesen und zeigte ihm schweigend die Schriftrolle, die den Namen seines Opfers enthielt. "Du hast nichts begriffen, mein Junge", sprach der Lehrer ruhig. "Heute ist deine wichtigste Prüfung - du musst beweisen, dass du inzwischen stärker bist als ich, dass du deinen Meister in allem übertroffen hast, und erst dann kannst du zum Besten der Besten werden. Ich habe meinen Namen selbst in die Schriftrolle eingetragen... Verteidige dich!"

Der Meister zog seine Waffe und stürzte sich auf den Assassinen. Es folgte ein langer, erbitterter Kampf, in dem letztendlich die Jugend über die Erfahrung triumphierte. Blutend stand der Schüler über dem Leichnam seines Lehrers, zwischen dessen verkrampften Fingern ein goldenes Medaillon glänzte.

Noch in derselben Nacht verließ der zukünftige Held die Festung. Niemand im Klan hätte ihm noch etwas beibringen können, und nur auf dem Schlachtfeld konnte er auf würdige Gegner treffen, um seine Fertigkeiten zu vervollkommnen.

Der Assassine versuchte nicht die Narben auf seinem Körper zu heilen - er überdeckte sie lediglich mit einer Tätowierung, die seinem toten Meister gewidmet war. Und im Schloss seines Lords wird sein Katalysator aufbewahrt - das goldene Symbol eines wahren Assassinen.

Talente

Killerinstinkt

Die Talente werden 3 Sekunden schneller für das Töten von Soldaten und 7 Sekunden schneller für das Töten von Helden wiederhergestellt.

Grausamer Wurf

Fügt dem ersten Feind auf dem Weg physische Verletzungen zu und verlangsamt ihn wesentlich für einige Sekunden. Nach dem Erlernen des Talents „Gnadenloser Stahl“ erhöht sich der Schaden durch den „Grausamen Wurf“.

Schattenkrieger

Der Held wird unsichtbar und für einige Sekunden beschleunigt. Bei der Verwendung auf eigenem Terrain erhöht sich die Wirkungsdauer des Talents. Nach dem Erlernen von „Angriff aus dem Schatten“ betäubt der erste Angriff des unsichtbaren Helden den Feind, und bei aktivem Talent „Belebender Schatten“ erhöht sich die Regeneration der Gesundheit des Helden während seiner Unsichtbarkeit.

Todesmarkierung

Der Held markiert sein Ziel mit der „Todesmarkierung“ für 15 Sekunden. Solange die „Todesmarkierung“ am Gegner bleibt und er auf der Karte sichtbar ist, wird der erste Schaden des Opfers pro Sekunde jeweils um 10% bis hin zu 100% erhöht. Bei der Verwendung auf eigenem Terrain benötigt die „Todesmarkierung“ weniger Energie für die Aktivierung. Das Erlernen des Talents „Vorbereitung“ erlaubt es dem Helden, seine Energie schneller wiederherzustellen, solange die Markierung am Gegner bleibt.

Entscheidender Schlag

Der Held bewegt sich blitzartig zum Ziel, attackiert es und verursacht einen wesentlichen magischen Schaden, dessen Höhe vom Intellekt des Helden abhängt. Bei Verwendung auf eigenem Terrain erhöht sich die Distanz, die der Held auf einmal überwinden kann erheblich.

 

Mit Freunden teilen