Die Bewahrer

Amazone

 

Manchmal bringt Amors Pfeil nicht Liebe, sondern den Tod.

Als hervorragende Schützin hat die Amazone rasch die Aufmerksamkeit eines adornischen Lords auf sich gezogen und wurde an die Spitze seiner Elite Soldaten gestellt. Doch der Herrscher war schätze sie nicht nur wegen ihrer Fähigkeiten sondern auch wegen ihrer einnehmenden Schönheit. Er half ihr oft mit Gefälligkeiten, aber sie zögerte ihm zu antworten. Die edle Amazone wollte einen anderen Verehrer nicht verletzen - einen jungen Krieger, den sie schon seit ihrer Kindheit kannte und mit dem sie das Bogenschießen erlernt hatte.

Der Krieger sah keine Chance gegen den talentierten und reichen Lord zu konkurrieren. Außerdem hatte die Amazone ihm immer wieder gesagt, dass sie wenn auch sehr gute Freunde, nur Freunde waren. Das Gift der Eifersucht zerfraß seine Seele, und ein weiteres Geschenk, des Lord für das Mädchen, brachte das Fass seiner Geduld zum Überlaufen.

Die Truppe verfolgte dokthische Kundschafter, die in das Hoheitsgebiet des Königreichs eingedrungen waren. Es kam zum Kampf, und wie gewohnt gab der junge Krieger der Amazone Rückendeckung, während sie nach einer taktisch geschickten Schussposition zwischen den Bäumen Ausschau hielt. Plötzlich richtete der von Eifersucht geplagte Krieger seinen Bogen hinterrücks auf sie und flüsterte: "Dann soll dich eben niemand bekommen." Womöglich spürte die junge Frau etwas - sie drehte sich im letzten Moment zu ihm um. Als er den Pfeil losließ, blickte er in ihre wissenden Augen. Und erst da begriff er, was er angerichtet hatte...

Der Krieger brachte den Körper des Mädchens zum Lord und flehte ihn an, sie wiederzubeleben. Man fand bei ihr ein vom Pfeil zerbrochenes Amulett - ein Kindheitsgeschenk ihres jetzigen Mörders, das sie an ihrem Herzen trug. Die Bruchstücke des Amuletts wurden zum ersten Katalysator der Amazone. Sie wurde tatsächlich als Heldin wiedergeboren, kehrte ihren vom Pech verfolgten Verehrern aber für immer den Rücken.

Talente

Verzauberte Pfeile

Die Angriffe und die Klassentalente der Heldin fügen gleichzeitig physischen und magischen Schaden zu.

Vernichtender Sturm

Die Heldin spannt ihren Bogen und schießt Pfeile in einer bestimmten Richtung ab, die allen Gegnern auf ihrer Flugbahn physischen und magischen Schaden zufügen. Nach dem Erlernen des Talents „Übermächtige Schüsse“ werden die Gegner, die vom „Vernichtenden Sturm“ getroffen wurden, für einige Sekunden verlangsamt. Bei der Verwendung auf eigenem Terrain reduziert das Talent außerdem die Beweglichkeit der von ihm getroffenen Gegner. Die Verminderung der Beweglichkeit hängt vom Intellekt der Heldin ab.

Verlegen

Die Heldin bewegt sich an den angegebenen Ort. Bei der Verwendung auf eigenem Terrain verkürzt sich die Regenerationszeit von „Verlegen“. Das Talent „Vorteilhafte Lage“ ermöglicht es der Heldin, ihre Gerissenheit für einige Sekunden nach der Verlegung zu erhöhen. Nach dem Erlernen des Talents „Aktive Verteidigung“ kann die Heldin das Talent selbst dann nutzen, wenn sie bewegungsunfähig ist. Vor der Verlegung entfernt sie 1 negativen Effekt und beim Erscheinen am angegebenen Ort bekommt sie für einige Sekunden einen Schild, der einen kleinen Teil des ihr zugefügten Schadens aufnehmen kann.

Zielschießen

Die Angriffe der Heldin fügen dem Feind zusätzlichen Schaden zu, welcher gleich einem Anteil der Gesamtlebenspunkte des Ziels ist. Der zusätzliche Schaden kann einen bestimmten Level nicht übersteigen, dessen Höhe hängt von der Stärke oder dem Intellekt der Heldin ab, je nachdem welches höher ist.

Entscheidender Schuss

Die Heldin besiegt den Gegner mit der geringsten Gesundheit in einem großen Umkreis, indem sie ihm physischen und magischen Schaden zufügt. Nach dem Erlernen des Talents „Doppelter Schuss“ besiegt sie die beiden Gegner mit der geringsten Gesundheit.

 

Mit Freunden teilen