Die Bewahrer

Sumpfkönig

 

"Was glaubst du, wie der Sumpfkönig so ist? Also gut, ich erzähl über uns... Mein Zwillingsbruder und ich lebten unser Leben und studierten die Magie. Und wir waren auch sehr erfolgreich - in ganz Adornien kannte man uns! Was, du hast nicht von uns gehört? Dann kommst du wohl aus dem falschen Teich, denn wir haben alle Meere umsegelt. Ach was, Meere - wir haben selbst den Zornigen Ozean befahren."

"Du redest ja von etwas völlig anderem, Bruder! Wir sind zwei waschechte Spaßvögel - unsere Mama hat uns mit einem herrlichen Sinn für Humor ausgestattet. Mal setze ich ihm einen Frosch in den Stiefel, mal steckt er eine Kröte unter mein Hemd... Jedenfalls hat mein Brüderchen mir einmal Stechmücken in meinen Grüntee getan, die mit dem Prime in Kontakt gekommen waren. Nun ja, ich habe ihm denselben Streich gespielt. Das Ergebnis steht mir nun in mein grünes, mit Warzen übersätes Gesicht geschrieben."

"Unterbrich mich nicht! Mit diesen Stechmücken haben wir uns doch einen Gefallen getan! Wir sind jetzt echte Helden! Und unsere zerbrochenen Zauberstäbe sind unsere Katalysatoren. Wir sterben zusammen, und wir kehren zusammen ins Leben zurück. Aber vermutlich aufgrund der Zwillingshaftigkeit unserer doppelten Heldenstruktur… Was, das ist dir zu kompliziert? Vielen Dank, mein Wortschatz besteht eben noch nicht aus lauter Gequa-quaake. Jedenfalls ist es jetzt so, dass wir uns nach der Wiedergeburt immer abwechseln - mal ist er die Kröte, mal bin ich der Frosch. Und so kämpfen wir auch: Einer hüpft und einer springt."

"Ach ja, die feindlichen Helden... die sind bei Weitem köstlicher als alle Mücken. Und außerdem ist es ja auch echt unfair, wenn einer immer die Teiche abhüpft, während der andere seine Axt schwingt. Wir müssen immer die Plätze tauschen, und am einfachsten geht das eben in der Schlacht - dann müssen wir uns auch nicht im Teich ertränken oder so. Und dann haben wir noch herausgefunden, dass wir in der Schlacht von einem gewissen Feind eine gewisse Zutat gewinnen könnten... Wir haben auch schon ein Ritual ausgearbeitet, mit dem wir diesen wässrigen Fluch aufheben können. Wir möchten uns ja nicht beklagen, aber wir wären bestimmt auch ohne diese ganze Kröterei große Helden. Soviel zu diesem Quaa!"

Talente

Vielfraß

Das Reittier des Helden schluckt den Körper des bezwungenen Feindes (nachdem es ihn mit einem automatischen Angriff oder mithilfe des Talents „Zerstören“ tötet.), um seine eigene maximale Gesundheit zu erhöhen. Die Kröte benötigt Zeit, um den verschluckten Gegner zu verdauen, deshalb kann dieses Talent nur einmal pro Minute aktiviert werden.

Nimm das!

Der Held wirft sein Beil in Richtung des Gegners. Der Angriff wirkt bei hohen Distanzen und stört den Gegner beim Aufladen der Talente. Bei Verwendung auf eigenem Terrain wird das Talent bedeutend schneller wiederhergestellt. Nach dem Erlernen des Talents „Hast du ihn?“ reduziert das Beil bei einem Treffer die Ausdauer des Ziels.

Schnapp ihn dir!

Die Kröte beschießt das Ziel mit ihrer klebrigen Zunge und zieht es zu sich heran. Nach dem Erlernen des Talents „Halt fest!“ wird der Gegner zusätzlich alle 1,5 Sekunden betäubt.

Schlucks runter!

Nach dem Töten des Gegners mit einem automatischen Angriff oder mithilfe des Talents „Mach ihn platt!“ wird etwas Gesundheit des Helden regeneriert. Mit dem Talent „Besser kauen!“ stellt der Held zusätzlich etwas Energie wieder her.

Mach ihn platt!

Der Held springt an den angegebenen Punkt und fügt allen Feinden im Umkreis Schaden zu. Je höher die maximale Gesundheit des Helden, desto mehr Schaden kann er verursachen. Bei der Verwendung auf eigenem Terrain erhöht sich der Wirkungsradius. Durch das Erlernen des Talents „Spring!“ kann das Talent „Mach ihn platt!“ gleich wiederhergestellt werden, wenn der Sprung 3 oder mehr gegnerische Soldaten oder Monster bzw. einen feindlichen Helden tötet.

 

Mit Freunden teilen