Die Bewahrer

Sesha

Картинка героя

Es heißt, dass niemand in Praya besser fechten kann als die Nagas, die vierarmigen Meister des Schwertes. Doch nicht nur seine physische Erscheinung und sein Talent führen den Krieger zum Sieg. Hartnäckigkeit ist die höchste Tugend, vor der selbst der mächtigste Gegner zurückweicht.

In seinen jungen Jahren beobachtete der künftige Held, wie aggressiv ein Naga kämpfen konnte – wie ein Rudel voller Wölf, kämpfte ein einziger Naga. Einer der dokthischen Jäger hatte den Schlangenmenschen wohl ins Visier genommen, sich damit aber gehörig übernommen. Die phantastische Beherrschung der Schwerter beeindruckte den Jungen sehr, und er beschloss, ebenfalls den Weg der Klingen einzuschlagen. Er trainierte viel, und an seinem 20. Geburtstag war er bereits ein erfahrener Krieger. Der junge Mann wollte seine Fähigkeiten unter Beweis stellen: Er begab sich in das Dorf der Nagas und forderte den besten Schwertmeister zum Kampf heraus.

Er verlor den Kampf. Die Schlangenmenschen begruben feierlich den zerhackten Körper des kühnen Herausforderers, doch der unnachgiebige Mensch wurde als Held wiedergeboren. Als er dem Lord seinen Katalysator übergab, vereinbarte er mit ihm äußerst sonderbare Bedingungen für seinen Dienst... Und dann begab er sich wieder zu den Nagas und wollte erneut mit dem Sieger die Schwerter kreuzen. Wieder fiel er im Kampf und schwor sich nach seiner Wiederauferstehung, dass er niemals aufgeben würde, bis er den Sieg errungen hätte.

Der Lord, der zugestimmt hatte, ihn stets wiederzubeleben, erzählte einst auf einer Zusammenkunft des Adels von ihm. Die beim Empfang anwesende Lady Iness, die damals über den Palast der Ruhe herrschte und als die unumstrittene Meisterin der Wiederbelebung im Königreich galt, war von der Hartnäckigkeit des Schwertmeisters beeindruckt. Sie schrieb für den Kameraden des Lords ein besonderes "Lied der Rückkehr". Nach seinem nächsten Tod wurde der Held als Naga wiedergeboren und konnte endlich den langersehnten Sieg erringen.

Später wurde die Technik der Umwandlung von menschlichen Helden in Nagas für viele erfahrene Lords zugänglich. Viele bekannte Schwertmeister beschlossen, ihr Aussehen zu ändern, um sich in Schlangenbrut zu verwandeln und sich den Dokths im neuen Krieg mit vier Klingen zu widersetzen.

Talente

Schlangenmensch

Der Held hat eine erhöhte Chance, den Angriffen der Gegner auszuweichen.

Todbringender Wurf

Der Held bewegt sich schnell vorwärts und fügt allen Gegnern, die ihm begegnen, Schaden zu. Bei der Verwendung auf eigenem Terrain erhöht sich die Kraft des Helden. Nach dem Erlernen des Talents "Gift verbreiten" wird der Gegner vom Angriff vergiftet, der nach dem Wurf folgt.

Paralysierendes Gift

Jeder Gegner, der erfolgreich angegriffen wurde, spürt die Wirkung des Gifts, der seine Gerissenheit reduziert. Je höher der Wille des Helden, desto stärker die Wirkung des Gifts. Nach dem Erlernen des Talents "Heimtücke der Schlange" wird der Gegner, der 5 Effekte des Gifts abbekommen hat, um das Zweifache verlangsamt.

Vielarmiger Krieger

Als Reaktion auf den Angriff des Gegners kann der Held mit seinem nächsten Schlag alle Gegner in der Nähe treffen. Nach dem Erlernen des Talents "Kampftrance" erhöht der Held die Ausweichchance nach der Auslösung des Talents "Vielarmiger Krieger".

Hypnotische Herausforderung

Der Held zwingt alle Gegner, die sich in der Nähe befinden, ihn für eine kurze Zeit anzugreifen. Dabei erhöht sich die Chance des Helden, den gegnerischen Angriffen für eine längere Zeit auszuweichen. Bei der Verwendung auf eigenem Terrain erhöht sich der Wirkungsradius der Hypnose.

Verzauberte Klingen

Jeder Angriff des Helden fügt zusätzlichen magischen Schaden zu und stiehlt die Gesundheit des Gegners.

 

Mit Freunden teilen