Die Bewahrer

Hexenmeister

Картинка героя

Der junge adornische Magier war anders als seine Landsleute, denn er strebte danach, die elementare Kunst der emotionalen Magie in ein geordnetes System des reinen Wissens zu verwandeln.

Leider wurden die meisten okkulten Bücher der Vor-Prime-Ära im Imperium aufbewahrt: Die dem Prinzip der Informationsspeicherung treuen Dokths sammelten sorgfältig die uralten Weisheiten. Der Magier verließ seine Heimat, überquerte die Grenze und ließ sich in einem öden Städtchen nieder, in dessen Bibliothek Bücher standen, die von den Dokths für unwissenschaftlich erklärt worden waren.

Der Magier gab sich für einen Historiker und Archivisten aus und nahm das vergessene Wissen begierig in sich auf. Eines Tages sah er zwischen den verstaubten Bücherregalen ein sonderbares Wesen, das er zuerst für eine Bestie hielt. Aber nachdem er die Natur des Wesens untersucht hatte, verstand er, dass es ein „Dämon“ war - ein Vertreter des geheimnisvollen Stammes, der von jeher Prai bewohnte. Der Magier beschloss, indem er die adornische Magie mit der Information aus den Büchern vereinte, den Dämon sich zu unterwerfen. Leider verrieten das Ritual und auch der Zorn des unterworfenen Dämonen den Magier an die erschütterten Stadtbewohner.

Die aufgebrachte Menge umstellte das Haus des Pseudogelehrten. Er wehrte sich, warf mit Feuerbällen, ließ das unterworfene Biest auf die Gegner los... Der Dämon bezog seine Energie aus der Lebenskraft des Magiers, der schnell immer schwächer wurde und letztendlich von den wütenden Städtern überwältigt werden konnte. Nichts konnte die Selbstjustiz aufhalten, weder die Appelle der dokthischen Historiker noch die Befehle des Bürgermeisters. Es kam der Verdacht auf, dass der Magier ein Adornier sein könnte, und das Volk unterzog ihn einer „Prüfung“. Der Gefangene wurde in einen Bottich mit Prime geworfen, unter Annahme, dass selbst diese Konzentration für einen Adornier nicht tödlich sein würde, und falls er doch sterben sollte, so würde er die wahre Natur eines Dokths offenbaren, die eine posthume Freisprechung verdient.

Der Magier starb vor den Augen der Menge und kam nach einigen Stunden als Held ins Leben zurück. Er kehrte nach Adornien zurück und gründete magischen Orden für alle, die okkultes Wissen erlangen wollten. Die Macht der durch das Prime verstärkten uralten Kunst und die Kontrolle über die Dämonen erlauben es dem Orden, mit den klassischen adornischen Schulen auf Augenhöhe zu konkurrieren.

Talente

Verzauberter Foliant

Die Wirkung der Klassentalente wird durch Bewegung oder vergrößerte Distanz zum Ziel nicht unterbrochen.

Feuerball

Der Held erschafft einen „Feuerball“, wirft ihn auf die Feinde und fügt ihnen damit in einem bestimmten Bereich Schaden zu und auch einen zusätzlichen Schaden für die, die sich im Epizentrum der Explosion befanden. Außerdem kann der „Feuerball“ Bäume zerbersten. Beim Einsatz vom eigenen Terrain vergrößert sich sein Wirkungsbereich. Nach dem Erlernen des Talents „Entflammung“ bekommen die Feinde im Epizentrum der Explosion für einige weitere Sekunden physischen Schaden.

Verwandlung

Der ausgewählte Feind verwandelt sich für eine kurze Zeit in ein Huhn. Er kann weder angreifen noch Talente aktivieren, seine Bewegungen verlangsamen sich und er erleidet für einige Sekunden physischen Schaden. Nach dem Erlernen des Talents „Druckkraft der Magie“ erhöht sich der Schaden, den der Feind bei der Verwandlung erleidet, und derjenige, der den in das Huhn verwandelten Feind tötet, kann Gesundheit und Energie teilweise wiederherstellen.

Energiebarriere

In einem ausgewählten Bereich erscheint für einige Sekunden ein kleiner Kreis. Die Feinde, die seine Grenze zum ersten Mal überqueren, werden für kurze Zeit betäubt. Die Feinde, die sich auf dem Terrain des Helden innerhalb der Barriere befinden, regenerieren ihre Gesundheit langsamer. Nach dem Erlernen des Talents „Zittern der Erde“ erleiden die feindlichen Helden, die sich innerhalb der Barriere befinden, physischen Schaden.

Dämonenbeschwörung

Der Held ruft einen starken Verbündeten, den Dämonen, zur Hilfe. Je höher die Kraft des Helden, desto stärker die Angriffe des herbeigerufenen Wesens. Nach dem Erlernen des Talents „Dämonisches Feuer“ erleiden alle Feinde, die sich neben den Dämonen befinden, Schaden vom „magischen Feuer“. Wird der Einsatz vom eigenen Terrain ausgeübt, fügt die Erscheinung des Dämons allen Feinden um ihn herum Schaden zu.

 

Mit Freunden teilen