Neuigkeiten

Hoffnungslos und Die Feurige Priesterin

22 April 2014

 

Hoffnungslos

Geschichten, erzählt aus den gesprungenen Lippen der Ältesten, zeigen uns eine dunklere Vergangenheit. Eine Seite aus dem Geschichtsbuch, kann von einem Messer oder einer sanften Hand gewendet werden. Eine dieser Erzählungen ist die Sage eines Mädchens namens Arc. Eine pulsierende Seele, geboren durch die Uneinigkeit zweier anderer Seelen. Ihr Name Arc- der Lichtbogen, war eine metaphorische Beschreibung von Empathie, ein Gefühl das sowohl zart als auch stark ist.

Arc war einmal die Tochter eines Lords, der den Regierenden Persönlichkeiten, der damaligen Zeit sehr nahe stand. Ihre Kindheit verbrachte sie hinter den noblen Schlossmauern, in der Erziehung, Bildung und Unterricht zur Verfügung gestellt wurde, um sie zu einer ordentlichen Dame ihres Standes zu verwandeln. Aber die Feder mit der ihr Vater Diplome ausstellte, wurde durch ein Messer ersetzt, die Tinte durch Blut, als ihre Familie ermordet wurde. Sie war die einzige die entkommen konnten, nur um im dreckigen Schachbrett des Lebens, von den behüteten Mauern des noblen Lebens, in ein Leben gestellt wurde, in dem sie weniger war als ein Bauer. So ist das Leben. Man sagt, dass die Hoffnung auf Besserung irgendwann stirbt. Aber die Hoffnung war schon lange tot, sie wurde damals in den Mauern des noblen Schlosses zurückgelassen, und durch den Drang nach Rache und dem eisigen Beschluss dies wahr zu machen, getauscht. Die einst leuchtende Arc, der Lichtbogen vollere Unschuld und Einfühlsamkeit wurde durch den hasserfüllten Schlag eines Dolchs ersetzt.

Hoffnungslos, ist das einzige Wort, welches Menschen, in der Situation in der Arc sich nun befand, beschreibt. Unbeschützte Seelen, die vom Leben bestraft wurden. Kann es sein, dass die kleine Arc, aus den Lagerfeuergeschichten, diese neue Person ist, die sich selbst „Hoffnungslos" nennt? Ist es möglich, dass sich die Wunden der Vergangenheit von der Seele lösen und durch Groll und Rachegelüst ersetzt werden?

Name: Hoffnungslos
Held: Meuchelmörder/Assassine
Fraktion: Beide Seiten
Features: Neue Stimme
Preis: 299 gold


Die Feurige Priesterin

Die Wälder von Praymezony, sind dafür bekannt, sehr gefährlich zu sein, denn Soldaten wie auch Helden verschwinden in dieser von den Biestern befallenen Gegend zu genüge. Trotz allem, galt diese Gegend, bei den Priester, als gesegnet. Ihre von Prime durchnässt Natur, war imstande Wunder zu vollbringen. Eine Gruppe von Helden, stolperte eines Tages, während ihres Wachpostens auf ein kleines rothaariges Mädchen. Während die Helden erstaunt darüber waren, wie ein Kleinkind auch nur einige wenige Momente in diesem gelehrigen und gefährlichen Wald hatte überleben können, wurde es in die Hände der begleitenden Priesterin gegeben.

Da das Mädchen bei den Priesterinnen aufwuchs, wurde aus ihr selbst eine Priesterin, sie lernte den Bedürftigen zu helfen und den Schwur der Priesterschaft und des Martyriums auf sich zu nehmen. Sie wuchs zu einer unvergleichbaren Schönheit auf, mit Fähigkeiten, welche im Rang der Priesterschaft so nicht vorhanden waren. Bald wurde sie an einem Außenposten stationiert und ihr Ruf eilte ihr voraus, vor allem, weil es ungewöhnlich war, dass jemand wie sie - eine Priesterin, das Feuer beherrschen konnte.

In einer der dunkelsten Nächte, griffen die Biester den Außenposten an, ein Angriff, stark und erbarmungslos wie kein zweiter. Die junge Frau wurde durch den Angriff, des Klang der aneinander schlagenden Klingen und der lauten Befehle, der grobbärtigen Helden, geweckt. Stolpernd, suchte sie, im Kampfgetümmel nach ihren verbündeten Helden. Eintapferer Held, zog seine Waffe, und schnitt durch die Ränge der Biester, welche die junge Frau von ihren Verbündeten abschnitt. Er machte, auf der Suche nach ihr, keinen Fehler. Die Dunkelheit verbarg seinen Angriff gut, man sah nur das Aufblitzen seiner hellen Klinge. Er schlug sich gut und mühelos durch die Dunkelheit, bis er an einem hellen Kreis ankam, welcher Licht von sich gab. Eine Kraft zwang in vorwärts auf den Kreis zu und in den Kreis hinein. Seine Stärke wurde ihm entzogen und sein Körper gefror in einer hilflosen Bewegung, in dem Moment als er den Lichtkreis berührt hatte.

Nun war er den Angriffen der riesigen Biester, welche sich schon darauf vorbereiteten ihre Klauen durch sein Fleisch zu jagen, vollkommen ausgeliefert. Doch dazu kam es nicht, das Biest, welches sich auf ihn stürzte, wurde in ein gebratenes Hühnchen verwandelt und von einem schwebenden „Ding" aus dem Weg geworfen. Es war die rothaarige junge Frau. Am nächsten Tag wollten alle wissen, was passiert war. Der Held aber schwieg. Die rothaarige junge Frau, wurde trotzdem aus dem Orden der Priesterschaft geworfen. Ihre neue Fähigkeit, machten sie unwürdig für den heiligen Titel der Priesterinnen. War das ein Schritt zurück? Oder, war das vielleicht die Gelegenheit auf ein neues Leben, auf das sich die „feurige Priesterin", wie sie nun genannt wurde, schon lange gewartet hatte?

Name: Die Feurige Priesterin
Held: Magier/Hexenmeister
Fraktion: Beide Seiten
Features: Neue Stimme
Preis: 299 gold