Neuigkeiten

Erster Einblick ins Helden-Rebalance

02 Oktober 2015

Freunde von Praia!

Wie es euch schon bekannt ist, bringt das neue Update nicht nur zusätzliche Talente-Tabs, sondern auch ein großes Helden-Rebalance mit sich.

Wir haben Rebalance wirklich ernst wahrgenommen, es werden nicht nur einige bestimmte Helden und deren Klassentalente verändert, sondern auch die gesamte Spiel-Mechanik, was das Spiel komfortabler und auch ausgewogener machen soll.

Heute beginnen wir, Details des kommenden Rebalance aufzudecken. Wir beginnen mit globalen Änderungen von Verteidigungsattributen.

Veränderung der Zuwachsmechanik von Verteidigungsattributen (Ausdauer und Wille) 

Jetzt funktioniert die Verteidigungsmechanik auf folgender Weise – zu dem geringsten Verteidigungsattribut wird die Hälfte des Unterschieds zwischen den beiden Attributen addiert. Demnach ist es unvorteilhaft, das nicht profilierende Attribute zu verbessern, denn je weniger der Unterschied ist, umso weniger wird sich auch die sekundäre Verteidigungscharakteristik erhöhen.       

Dieses System erlaubt keine Variabilität und Anpassung an einen bestimmten Feind – selbst wenn man in der Lane gegen einen Helden mit magischem Schaden spielt, ist es nicht effektiv, Talente zur Willenssteigerung zu benutzen, wenn Ausdauer das Hauptattribut ist. Wir haben entschieden, dies zu ändern und die Variabilität bei der Verteidigungsauswahl wieder aktuell zu machen.

Weiter erzählen wir, was die Verteidigungscharakteristiken in der Zukunft erwartet. Ab dem Patch 10.6 wird der Unterschied zwischen den beiden Attributen im Prinzip nicht mehr berücksichtigt. Bei der Ausdauer- oder Willenserhöhung werden etwa 30% des erworbenen Schutzes zu der Berechnungsformel der entgegengesetzten Verteidigungscharakteristik addiert. Z.B. hat man ein Talent auf 20 Ausdauer aktiviert, so bekommt der Held 10% Physischen Schutz und 3% Magischen Schutz. Das soll die Auswahl des Verteidigungsattributes zu einem wichtigen Komponenten vom Erstellen eines Builds machen und das Wichtigste ist, dass der Spieler damit seinen Helden an den feindlichen Helden anpassen kann, indem er genau das Verteidigungsattribut auswählt, das ihm maximal in jedem konkreten Kampf nützt.  

Steigerung der Verteidigungscharakteristiken bei den Nahkämpfern

Momentan verlieren Helden, die keine Möglichkeit haben, ihre Gesundheit schnell in der Lane wiederherzustellen, an Popularität im Vergleich zu solchen, die über solche Fähigkeiten verfügen. Darüber hinaus sind Nahkämpfer gegenüber Fernkämpfern generell im Nachteil. Wenn aber der Gegner starke Beschwörungen hat und dazu noch von zwei Gankern unterstützt wird, scheint die Situation für einen Nahkämpfer unerträglich zu werden.

Um solchen Helden die Lane-Phase zu erleichtern, werden die Anfangsverteidigungsattribute für fast alle Nahkämpfer durchschnittlich um 15% erhöht.

Da diese Änderung in erster Linie auf die Verstärkung der Helden ohne eigener Heilung gerichtet ist und nicht, um ohnehin schon mächtige Da'Ka / Ha'Ka und Wanderer zu einer echten Vernichtungsmaschine zu machen, werden folgende Heilfähigkeiten reduziert:

  • Heilende Fähigkeiten bei allen Nahkämpfer werden um 15% reduziert.
  • Fähigkeiten, die die Möglichkeit geben, Verbündete zu heilen, werden auch um 15% reduziert. Und zwar Talente der Helden: Künstlerin,  Heilerin/Priesterin. Ausnahme ist Beschützerin/Hüterin.
  • Fähigkeiten, die die Gesundheit auf begrenzte Zeit erhöhen, wie zum Beispiel Schutzschilde, werden auch um 15% reduziert.
  • Wirksamkeitszuwachs von Klassentalenten durch Verteidigungsattribute bei Nahkämpfern sinkt. Spezifisch bei: Klingenmeister / Schlangenbrut, Jungfrau / Nymphe, Woiwode / Feldherr.

Auf solche Weise, wird sich für diejenigen mit ständiger Heilung wie z.B. Da'Ka/Ha'Ka und Wanderer kaum etwas ändern, im Gegenteil zu den Helden die über diese Fähigkeit nicht verfügen. Zum Beispiel für die Helden Woiwode/Feldherr und Kommandant/Meijin kann die Lane jetzt zu einem passablen Spielort werden und es wird etwas einfacher, duale Ganks zu überleben.

Die unten dargestellten Graphiken sind aufgrund folgender Parameter gemacht:

  • Reiner Verteidigungszuwachs mit Heldenlevel, bei Macht des Helden 1945
  • Ohne Einfluss von Fertigkeitspunkten, Heldengemächer usw.
  • Held hat keine allgemeinen Talente erlernt, die seine Verteidigungsattribute erhöhen konnten
  • Der Verteidigungszuwachs für die Nahkämpfer wurde in den Graphiken mitgezählt.

 

http://ru.playpw.com/images/2015/rebalance/pw_charts_bogenschtzin-amazone.jpg

 

http://ru.playpw.com/images/2015/rebalance/pw_charts_hauer-kralle.jpg

 

http://ru.playpw.com/images/2015/rebalance/pw_charts_jungfrau-nymphe.jpg

Und nächste Woche fahren wir damit fort, euch etwas ausführlicher über das kommende Rebalance zu erzählen!