Neuigkeiten

Glorie. Leuchtende Schönheit – tödliche Pfeilen!

03 Dezember 2015

Ein tiefer Atemzug. Den Bogen anheben, mit einer sanften Bewegung die Bogensehne anspannen, so dass sie die Wange berührt, eine Weile bewegungslos verharren…Mit dem Ausatmen trifft der Pfeil sein Ziel.

Für eine Sekunde horchte die junge Frau auf. Doch Niemand war da. Nicht mal einen Ast berührte sie auf dem Weg zu dem getöteten Hasen. Gut. Heute hat sie etwas Besseres zum Abendessen als bloß Brei mit zerstampfter Borke.

Der Glanz des Feuers fiel auf ihr Gesicht wie eine wunderliche Maske. Alter und treuer Freund – ein Kompositbogen, welcher hinter ihrer Schulter zu sehen war – ähnelte einem gerbrochenen Flügel.

Das allabendliche Ritual – die Pfeile ausbalancieren, prüfen und nach Bedarf die Farbe der Befiederung erneuern, denn für ihre Verräter hatte sie besondere Pfeile, welche sie aus den Leichen ihrer Familienmitglieder gezogen hatte.

Die Nacht war es dunkel. Der Mond war nicht zu sehen. Junge Frau lächelte. Heute war sie ihrem Ziel so nahe, wie nie zuvor. Heute würden sich alle, die an dem schlimmsten Tag ihres Lebens beteilingt gewesen waren ind einem Anwesen versammeln.

2 lange Jahre hatte sie denjenigen nachgestellt, wer sich als Freund verstellte, doch sie dann ohne mit dem Wimper zu zucken verraten hatten. 2 lange Jahre trieb sie sich in den Wälder und Siedlungen herum, nur um auf einen passenden Moment zu warten.

Schnell wie Vögel mit eisernen Feder finden ihre Pfeile stets ihr Ziel. Die junge Frau hat keinen einzigen Gedanken verloren, als sie den fliegenden Tod auf die Suche schickte. Sie wunderte sich nur, wie zart das menschliche Leben doch ist. Sie atmete aus, der Pfeil flog und noch eine Seele verschwand im Nicht. Früher waren diese Menschen wie Monster aus finsteren Legenden für sie gewesen. Diese einfachen, schwachen, sterblichen Menschen, wie konnten sie es schaffen ihr alles zu nehmen, was ihr so teuer war?

Nur einer ihrer Gegner überlebte den Ansturm ihrer Pfeile und kam auf sie zu. Die junge Frau lächelte nur und trat mutig einen Schritt auf die Spitze des Degens zu. Ein Gefäß mit einem Aufguss aus Feuergrass platzte in ihrer Hand ein und ließ unbändiges Element frei.

Wildes Feuer erfasste die Frau, ihre Feinde und das ganze Anwesen, wo sie ihre Rache vollführte. Tobende Flamme loderte noch einige Tagen später auf dem Anwesen, aber sie war nichts im Vergliech zu der Flamme der Rache und der Gier nach Gerechtigkeit, welche im Herzen der jungen Frau brannte.

Wemm die Glorie zum Schloss des Lords kam, war sich nicht einfach nur eine junge Frau, sondern eine Heldin, die für immer diese lodernde Flamme in sich tragen würde. Man konnte hinter ihrem Schulter einen Kompositbogen erkennen, welcher einem gebrochenen Flügel ähnelte.


Name: Glorie
Grundheld: Bogenschützin / Amazone
Preis: 49 Gold