Neuigkeiten

Die Besessene ist hier!

14 April 2016

Es war die erste warme Frühlingsnacht. Ans saß auf einem kleinen Hügel nicht weit vom Eingang des Bergwerks entfernt. Es war eine schwere Woche gewesen - in dem fernen Tunnel hatte es einen Erdrutsch gegeben und der Zugang zu der reichhaltigen Opalquelle war verloren gegangen. Gott sei dank, war niemand verletzt worden.Die frische Luft wirkte berauschend, wenn man viel Zeit unter der Erde im Bergwerk verbracht hatte. Von irgendwo aus der Ferne hörte man lautes Gelächter und Klirren - vielleicht wurde gerade in der Stadt ein Fest gefeiert. Ans hatte sich auf dem Hügel hingelegt und schloss die Augen. Er schlummerte und in seinem Traum schien es ihm, als ob das Klirren immer näher kommen würde.Die ersten Regentropfen ließen ihn aus seinem unruhigen Schlaf erwachen. Als er seine Augen öffnete wurde ihm bewusst, dass die merkwürdigen Geräusche und das Lachen weiblicher Stimmen nicht aus der Stadt, sondern aus dem Bergwerk kamen! Von großer Neugier getrieben machte er sich auf den Weg zum Bergwerk um dem lauten Lachen auf den Grund zu gehen.

Während er durch das Bergwerk ging, bemerkte er nicht, wie er plötzlich bereits am Ort des Erdrutschs angelangt war. Fassungslos versuchte er zu begreifen, dass aus irgendeinem Grund alles so aussah, als ob nichts passiert worden wäre! Ans blieb stehen, rieb sich seine Augen und zwickte sich sogar in die Hand, weil er einfach nicht glauben konnte, was er gerade mit seinen eigenen Augen sah. Es lagen keine Steine herum, es gab keinen Spalt. Alles was er sah waren Unmengen von Schatten auf den Wänden...und eine Frau. Lange schwarze Haare, grüne Augen...sie tanzte mit Prime und Schatten in der Mitte des Tunnels. Ans hatte den Eindruck, als ob sie jemanden rufen würden, doch jedesmal scheiterten ihre Versuche und niemand erschien. Wo sich die Schatten mit dem Prime vermischten, konnte er beobachten wie sie sich beinahe manifestierten. Es fehlte nicht viel um sie lebendig werden zu lassen.

Ohne sich von dem Tanz losreißen zu können, hatte der er einen Schritt nach vorne gemacht und war gleich in eine Falle getreten. Ein kaum sichtbares Netz , hielt ihn ein bewegungslos.

Alles was ihm übrig blieb war auf die Frau zu starren und zu spüren, wie er mit jeder Bewegung seinen Willen und seinen Verstand verlor.

Der Tanz endete. Die Frau lächelte ihn an. Es gab keinen Zweifel daran, dass sie diese Falle aufgestellt hatte. Ans fühlte sich wie im Rausch, seine Beine waren weich, seine Hände zitterten und Chaos verwirrte seine Gedanken.

Die Frau näherte sich ihm und neigte ihren Kopf leicht. — Sage dem Lord, — die Frau neigte ihren Kopf weiter und war nun nur noch wenige Zentimeter von ihm entfernt, — dass ich bei Morgendämmerung zu ihm kommen werde.

Darauf folgte ein greller Blitz. Als Ans wieder zu sich kam, lag er vor dem Eingang zum Bergwerk. “War das nur ein Alptraum?” - dachte er zuerst. Mühsam kämpfte er sich auf seine schwache Beine und ging ins Bergwerk hinein um zu sich versichern, dass das alles nicht wirklich passiert war.

Der Tunnel war immer noch von den Steinen versperrt. “Ein einfacher Alptraum” - ging ihm durch den Kopf und er verspürte Erleichterung. Eine merkwürdige Frau. So schön. So gefährlich.

- Sage dem Lord… - hörte er plötzlich von der anderer Seite des Erdrutschs. Der Mann fuhr hoch, als einige kleinere Steine von der Spitze der Verschüttung herrunterfielen. Er blieb noch einige Zeit stehen und lauschte allen Geräuschen in der Umgebung, doch es kam keine Stimme mehr.

In seine Gedanken vertieft - sollte er all das jetzt den anderen erzählen? - ging er Richtung Ausgang. Als er das Bergwerk verlassen hatte, spürte er etwas in seiner Hand.

Eine feine Haarnadel in Form eines Dämonenkopfes, welche meisterhaft aus einem Prime-Kristall geschliffen war.

Name: Besessene
Grundheld: Dämonenbeschwörer
Skin-Merkmale: neue Stimme, anderes Geschlecht
Preis: 99 Gold